Das Elefantentreffen 2024: Von Schlammschlachten und idyllischem Camping

Nachdem der Abend gut verlief – wir saßen ums Feuer und quatschten mit Leuten – war das Aufstehen am nächsten Tag sehr angenehm. Die Nacht war nicht zu kalt und wir mummelten uns im Zelt gemütlich zusammen. Es gab wieder Frühstück, lecker gekocht zusammen mit unserem Metzger und mir. Eierspeise mit Würschteln und Semmel mit …

Jetzt weiter lesen

Normale Leute, normales Leben und viel Spass

Der Abend war lustig und der erste Morgen auch. Wie es in alter guter Frankymanier Sitte ist, erwecke ich um 7 Uhr in der Früh mit “Guten Morgen, Guten Morgen, Guten Morgen Sonnenschein” aus meinen Lautsprecher die Meute in Ihren Zelten. Sie bedanken sich wie immer sehr herzlich mit “Ruhe da draussen”, “geh sterben” und …

Jetzt weiter lesen

Abfahrtag

Rebecca und ich starten früh morgens los um so früh wie möglich auf dem Treffen aufzuschlagen. Natürlich bleibt der Schwimmer im Vergaser hängen und lässt schön das Benzin rauslaufen … AAAARGH so verschiebt sich die Abfahrt auf eine Stunde später. Endlich losgefahren bleiben wir noch grob 1h im trockenen bis wir von einer hartnäckigen Regenfront …

Jetzt weiter lesen

Vorbereitungen gehen weiter

Servus Zusammen, es geht langsam in die letzten Vorbereitungen für das Elefantentreffen. Das Motorrad ist schon vorbereitet und alle Sachen sind auf der Maschine verstaut Ich habe mir natürlich in guter Franky-Manier eine Erweiterung des Trägers gebaut, damit auch alles auf das Mopet passt. 😉 Ich freu mich schon sehr auf euch alle und wir …

Jetzt weiter lesen

Vorbereitungen für das Elefantentreffen

Servus Zusammen, es ist mal wieder so weit. Das Elefantentreffen 2024 steht vor der Türe. Ich freue mich schon wieder eine lustige Zeit dort vor Ort zu haben. Es geht dieses Jahr meine Freundin Rebecca an den Start und Vico ist mit seiner DR 650 wieder dabei. Wir werden am Donnerstag losstarten um bis Sonntag …

Jetzt weiter lesen

Grundeinstellung deiner Enduro Maschine

Die meisten Fahrer kaufen sich eine Maschine und setzen sich drauf. Sie erwarten direkt eine perfekte Maschine. Jedoch ist dies leider nicht der Fall. Wir Europäer sind ein wenig schwerer als die typischen Japaner / Chinesen und so passt die Feder, welche standardmäßig verbaut ist nicht für unseren Alabasterkörper. Zudem ist jeder Mensch unterschiedlich groß …

Jetzt weiter lesen

Es geht auf die Fähre nachhause

Ich wache auf und höre das Hupen der Autos. Die Wellen des Meers und viele Leute die Ihrem Alltag nachgehen. Die Sonne scheint leicht in das Schlafzimmer meines Apartments und ich rieche marokkanisches Essen. Heute ist der Tag wo es zurück nach Europa geht. Irgendwie komisch. Ich packe mich zusammen. Atme tief durch während ich …

Jetzt weiter lesen