Das letzte Stück TET Bosnien und Hauptstraßen sind Wanderpfade im Wald

Die Sonne und ein komischer Oliven/Schweissgeruch wecken mich auf. Die Sonne scheint von der Seite in mein Zelt. Alter müffelt es hier drin. Ich strecke mich und mache das Zelt auf. Was für ein Sonnenaufgang vor Mostar. Die Windräder drehen sich schon und ein leichter Wind setzt an. Es ist blauer Himmel und die Sonne …

Jetzt weiter lesen

Es geht auf den Plocno (2228m) und ich treffe die Jungs von Enduro Spirit in der Stadt Mostar

Es ist 6:30 ich wache wie immer auf. Aber nun unter einer warmen Decke. Irgendwie schön doch auch irgendwie unbehaglich wegen den Wänden und der Decke. Ich gehe ins Bad und Dusche warm. Irgendwie zu lange aber es tut so gut, dass das Wasser einem über den Körper streicht wie eine liebliche Hand die über …

Jetzt weiter lesen

Loser Schotter, Pavel muss nach Albanien und ein Wiedersehen mit Enduro Spirit Bosnia

Ich wache auf. Heute war es garnicht so kalt. Wahrscheinlich war es der Wind der gestern so durchgezogen ist. Ich stehe auf und sehe dieses Bild. Die gesamte untere Ebene vor dem Berg ist Nebel versunken. Die Sonne geht hinter mir auf und mein Rücken wird wärmer während die Front meines Körpers sich noch feucht …

Jetzt weiter lesen

Durchs Armee Gebiet und gleich mal durch den Snow Park Kupres

Ich bin heute öfters aufgewacht. Es ist kalt wirklich kalt. Ich habe nicht viel mit dem ich mich noch zudecken kann. Ich habe nun meinen Schlafsack + dem Seideninlay + den Motorradklamotten oben drüber gelegt auf mir. Echt fast erdrückend. Aber nun geht es langsam. Ich schlafe wieder ein. Um ca. 7:30 stehe ich auf. …

Jetzt weiter lesen

Dragons die doch keine Dragons sind

Ich wache früh auf. Irgendwie habe ich schlecht geschlafen. Ich habe von Geistern im Zimmer geträumt. Irgendwie eigenartig. Aber so ist das halt wenn man alleine in einem so großen Haus mit so vielen Zimmer die leer stehen schläft. Ich packe alles zusammen und fahre direkt nach dem bezahlen um 8 Uhr los. Jetzt muss …

Jetzt weiter lesen

Ein Fall kommt selten Allein, die Transfagarasan und entlang der Olt

Ich wache mit viel Elan auf und packe direkt um 7 Uhr meine Maschine. Heute soll es direkt zur Transfagarasan gehen und das bedeutet einmal die Route verlassen vorher aber noch mal den halben See umrunden und dann alles wieder zurück. Ich frühstücke und unterhalte mich mit den Angestellten der aus Bombay kommt. Er ist …

Jetzt weiter lesen

Dracula`s Schloss, Bären und ein wunderschöner See

Die Nacht war unruhig. Ich bin zwei mal aufgewacht. Mir war kalt. Wirklich kalt. Ich hatte schon alles über die Hängematte und mich drüber getan was ich besitze. Aber 6 Grad + bleiben 6 Grad und dass auch noch bei Nieselregen. Um ca. 7 Uhr wird es doch ein wenig wärmer und ich schlafe noch …

Jetzt weiter lesen

Kennenlernen von einem Bär und der natürlichste Bereich Rumäniens

Was wie ? Oh ich bin eingeschlafen. Das Ladekabel vom MacBook an der Backe klebend wache ich auf. Ich ziehe es von meiner Backe ab, was einen sehr lustigen Streifen durch das gesamte Gesicht gezogen hat. .. Nein ich hab kein Foto gemacht. Die Lacher am Frühstückstisch im Hotel waren genug. Ich packe alles zusammen, …

Jetzt weiter lesen

Ein kleiner erdiger Abstecher

und Überbrückungsfahrt zu einer Buddhistischen Übernachtungsmöglichkeit Ich stehe früh auf. Die beiden schlafen noch neben mir. Ich schleiche mich aus dem Zimmer raus und setze mich unten an den Tisch. Die Sonne kommt bald heraus und ich mache mir einen Kaffee. Während die Sonne aufgeht übertrage ich die letzen Tage auf die Webseite. Im Pferdehof …

Jetzt weiter lesen

Die 1000 jährige Grenze und wo sollen wir nur übernachten ?

Guten Morgen, Ich höre ein Glöckchen, es ist relativ nahe meines Zeltes. Ich höre Schritte ca. 50m nach meinem Zelt. Ich mache die Augen auf. Wir sind doch am See „Kopfkratz“. Ich reiße die Augen auf. Ziehe mich an und schaue aus dem Zelt. Leicht unter mir, da wo noch Gras wächst steht jetzt ein …

Jetzt weiter lesen