Der letzte Fahrtag, es wird noch mal richtig geil aber auch anstrengend

Servus Miteinander,

Leider hat mich am Abfahrtag Corona erwischt. Ich dachte noch das es ein Hitzschlag ist jedoch stellte sich dann zuhause um 24 Uhr fest, dass es doch Corona ist. Der Verlauf ist leider etwas härter ausgefallen. So das ich nun einfach die ganze Zeit nur herumliege. Deswegen kommen die Blogbeiträge jetzt erst.

Warum das Tagebuch nicht geführt wurde

Es geht heut in die letzte Runde und ich hab mich jetzt fest in die Pro Gruppe eingefahren. Klar Sie passen auf mich auf. Für Zick Zack einen geraden, weichen Erdhang hinaufzufahren, fehlt mir noch die Erfahrung. Aber zum üben reicht es.

Wir lassen es heute echt krachen, wir sind die ersten die los düsen. Es geht direkt links in die Berge hinein und es wird ein schnelles Tempo angegeben. Wir fahren schön hinterher. Die Lenkererhöhung zeigt seine Kraft und es ist nun viel schöner auf der Beta zu stehen. Noch nicht ganz perfekt aber nevermind. Wir fahren kleine Querfeldeinsingletrails und ein kleines Bachbett zum aufwärmen. Dort sehen wir sogar ein Kuhskelett. Also ich glaube jedenfalls das es eine Kuh gewesen sein musste.

Weiter gehts in schnellen Auffahrten und Waldwegen mit viel Blättern und leicht schlammigen Oberflächen. Nach mehreren langen Steilauffahrten kommen wir wieder in den hochalpinen Bereich an und wir versuchen in einem anderen Gebiet eine Zick Zack Auffahrt zu meistern. Dies ist mein Ende. Ich komm hier nicht weiter. Immer wieder muss mir Reto oder Franjo helfen denn ich bin fertig. Schwitzend und keuchend versuche ich immer wieder die arme Beta den Berg hinauf zu fahren. Es funktioniert immer ein bisschen was aber zusammen schaffen wir es die Maschine wieder auf den Weg zu bekommen.

Wir fahren wieder zurück zum Hotel, denn heute wird dort gegessen. Es gibt Fisch. Mega geil. Nach dem Essen wird rumgefragt wer noch fahren will. Es schaffen gerade noch 2 Gruppen sich zu bilden. Alle anderen sind schon müde. Also gibt es noch die Pro Gruppe und noch die mittlere Gruppe die los zieht und den Nachmittag auf der Piste verbringt.

Es sind viele schnelle Auffahrten und Abfahrten es macht mega Spass aber bei der Hitze ist es schon echt eine Aufgabe bei klarem Verstand zu bleiben. Die Schweizer Garde ist sehr gut hochgeklommen. Reto bleibt mit mir und hilft mir weiter hinauf zu kommen. Irgendwann schaffe ich es dann doch noch.

Wir kommen am späten Nachmittag wieder zurück.

Jeder macht auf der Straße noch ein paar Wheelies, aber Reto ist der letzte im Bunde und so fährt er an der Polizeistreife die gerade blitzt mit einem Wheelie vorbei. Der Polizist klatscht nur emotionslos uns hinterher 😉

Tja nun ist es der letzte und richtig coolste Tag geworden. Ich würde echt gern noch ne Woche dran hängen. Aber da wusste ich noch nicht das ich mit Corona angesteckt bin. Aber das ist halt Bosnien … einfach cool.

Danke Jungs für die geile Woche und Danke an Enduro Spirit die wie immer eine Mega Ausfahrt geplant und umgesetzt haben.

Bis nächstes Jahr

Dein Franky

Schreibe einen Kommentar