GEARNE SG 12 (2022) vs Alpinestar Tech 7 (2013)

Ja ich weiss, diese zwei Stiefel miteinander zu vergleichen ist fies. Aber ich bin von den Tech 7 auf die SG12 umgestiegen und somit kann ich halt nur diesen Vergleich euch liefern 😅.

Beide Stiefel sind sehr gut verarbeitet und bieten beide einen sehr guten Schutz den man beim Hardenduro sucht.

Warum ĂŒberhaupt harte Stiefel und nicht einen Wildlederstiefel?

Vor 9 Jahren fuhr ich noch Wildleder-Offroadstiefel von Forma. Sie sind nicht gĂŒnstig aber besitzen schon eine coole Optik, sind wasserdicht und haben links und rechts Schaumstoffeinlagen fĂŒr das Fussgelenkt. FĂŒr normale Straßen oder Kiesschotterstrassen voll ausreichend.

Jedoch verĂ€nderte sich dies 2013. Ich wollte mehr Schwierigkeit. Zudem fing ich dort an mit meiner ersten Hardenduro einer Husaberg FE 501 aus BJ 2000 zu bewegen. Somit war der Need fĂŒr mehr Sicherheit gekommen und ich besorgte mir die Alpinestar’s und trug die beim Enduro wie beim Motorradfahren.

2x Alpinestar Tech 7 (2013) Allgemein

Über die Jahre habe ich jetzt 2 Tech 7 verbraucht wobei die zweiten relativ lange hielten. Das erste Paar war wirklich schnell aufgebraucht. Ich riss mir durch das sehr viele Fallen die Schnallen ab und der untere Fussbereich platze bei einem Kontakt mit einem Stein auf. Da war der Schuh aber schon mehr als am Ende.

Ich war sehr froh diese getragen zu haben, da Sie mich vor vielen Schmerzen bewahrt haben.

Die Schuhe gehen sehr schwer teilweise zu. Ölen der Schnallen ist ein A und O. Beim öffnen habe ich mir schon viele FingernĂ€gel gebrochen. (ein bisschen MĂ€dchengeqatsche ;))

Tech 7 im Regen

Die Schuhe sind natĂŒrlich nicht wasserdicht. Ich habe mich ĂŒber die Jahre daran gewöhnt in nassen Schuhen zu stehen und es macht mir persönlich nichts aus. Jedoch nach 1 Woche in nassen Schuhen ist halt schon echt Ă€tzend auch alleine schon fĂŒr die FĂŒsse.

Im Vergleich zum Gearne ist jedoch der Tech7 nicht so schnell nass zu bekommen. Er ist nicht so gut belĂŒftet was Ihm diesen Vorteil bringt.

Tech 7 und sein Schutz

Der Schuh ist fast vollstĂ€ndig mit hartem Plastik umgeben und schĂŒtzt seinen Fahrer sehr gut. Durch das feste anliegen ist auch ein verdrehen des Beins gut geschĂŒtzt. In den Jahren wird der Schutz aber immer lappriger.

Pro

  • Schutz sehr gut
  • wird nicht zu schnell nass, da nicht zu viele Öffnungen
  • Sehr angenehmer aber enger Sitz am Bein

Con

  • Schnallen gehen immer wieder mal auf
  • Wenn das Hosenbein im Schuh ist drĂŒckt es manchmal
  • Laufen mit den Schuhen schwierig
  • sehr warmer Schuh
  • wird am Ende sehr weich

Gearne SG 12 (2022) Allgemein

Der Gearne schaut sehr geil aus muss ich sagen und als ich das erste mal reinschlĂŒpfte war das schon ein geiles GefĂŒhl. Die Beweglichkeit zum laufen ist schon sagenhaft, wenn man dies mit dem Tech7 vergleicht. Es ist fast wie ein normaler Schuh.

Der Aufbau ist fast genauso wie beim Tech7 jedoch gibt es eine Metallkante vorne. Diese hilft dann schon ein wenig besser beim Schalten als die Plastikkante vom Tech7.

Der Tragekomfort hat sich auf der Ungarnreise jedoch sehr verÀndert gehabt. Ich habe mir an den Gelenken vorne tiefe Wunden geholt, da die Kante zum Unterschuh sehr hart ist und scheuert. Hier muss ich vielleicht noch mal bei der Offroadzentrale vorbeischauen. Die haben ne Möglichkeit den Schuh noch mal anzupassen.

SG12 im Regen

Die BelĂŒftung vom SG12 ist wirklich gut und bei heissen Tagen habe ich immer trockene FĂŒsse, was auf der anderen Seite bei Regen schon mal eine Überflutung mit sich bringt. Ich war in Ungarn so nass geworden das ich dachte meine FĂŒsse stehen dauerhaft im Meer. Ausziehen und ablaufen lassen ist da dann die Devise.

SG12 und sein Schutz

Der Schuh ist nicht so fest wie der Tech7 muss man einfach sagen. Die FreilÀufigkeit das man einfach gehen kann ist wahrscheinlich der Grund. Mich hat es auf der MX Strecke sauber den Fuss verdreht. Das hat der Schuh schon teilweise gut abgefangen, jedoch hat er sich sehr gedehnt. So wurde der Schuh um meinen Fuss herumgedreht. Das hat mein Fussgelenk nicht so geil angesehen. Derzeit ist es sehr dick.

Bitte versteh mich nicht falsch. Ich bin sehr froh Ihn getragen zu haben. Keine Vorstellung wenn ich nur Wildlederschuhe getragen hÀtte, jedoch wÀre ich um die Tech7 nicht traurig gewesen.

Pro

  • Schutz gut
  • angenehmer Tragekomfort
  • gehen ist kein Problem
  • die Schnallen bleiben zu

Con

  • wird schon schnell nass
  • bei lĂ€ngerem tragen schmerzt er am Fussgelenk und macht Wunden
  • weicher als Tech7 dadurch gegen verdrehen nicht so sehr geschĂŒtzt

Fazit von beiden Schuhen

Wenn ich mal die Schnitte in den Fussgelenken absehe, da ich davon ausgehe das diese nur falsch eingestellt sind, macht es sehr viel Spass mit den SG12 zu reisen. Der Preis ist hoch ja. Jedoch ist es ein sehr angenehmer Schuh zum Enduroreisen.

Jedoch werde ich mehr hĂ€rtere Sachen betreiben und ĂŒberlege gerade wieder auf einen Tech7 oder Tech10 zu sparen da er einfach hĂ€rter ist.

Schreibe einen Kommentar