Acerbis X-Storm Rucksack

Ich hab mir einen neuen Rucksack gegönnt. Ich brauchte einen Wasserrucksack in dem ich meine täglichen Sachen für Endurotouren mitnehmen kann. Da der Acerbis so günstig war dachte ich mir den schau ich mir mal an.

Wenig Platz jedoch durchdachte Punkte am Rücken

Der Rucksack ist nicht der Größte, es passt gerade so das Nötigste rein. Ein paar Müsliriegel und Wasser passt ohne Problem rein. Zudem kann man ein wenig Werkzeug für einen Ausrutscher auch mitnehmen. Insgesamt eigentlich genug für einen Daypack.

Der Wassersack ist nicht wirklich durchdacht

Eine Enttäuschung ist für mich die Trinkblase. Dieser hat mich schon beim MTB fahren, in den letzten Tagen, genervt. Der Frontverschluss hat zwar einen großen Bereich der das Verschütten fast unmöglich macht, jedoch zum putzen in den oberen und unteren Seiten ist es sehr schwer.

Ein weiter Punkt ist das trinken selbst. Das Mundstück hat einen zu großen Vorraum, der bei geschlossenem “Ventil” Wasser durch die Gegend spritzt. Und wenn wir gerade schon über das “Ventil” sprechen ist das nur ein komisches hoch runter drück System welches sehr leicht auch bei täglicher Benutzung ausleiert und nicht mehr schließt

Der Schlauch passt von der Länge jedoch ist das Schraubsystem am Sack auch wieder nur ein billiger Abklatsch einer professionellen Lösung.

Hier würde ich euch eher einen Source Widepac empfehlen. Dieser ist leicht zu putzen und er hält schon mehr als 6 Jahre mit mir aus ohne große Mucken.

Das Rucksack-Schnallsystem

Sehr interessant ist der alternative Ansatz des Schnallensystems. Anstatt Steckschnallen werden Klettschnallen benutzt. Das erste mal zum Anpassen ist ein bisschen schwierig. Hier sind zwei Personen besser als alleine die richtige Position der Klettstreifen herauszufinden.

Das System ist an den Ecken mit elastischen Bändern ausgestattet und wird durch einem runden Schnapper an der Brust festgehalten.

Der Vorteil, einmal eingestellt muss man nichts mehr daran verändern. Find ich eine coole Lösung, auch im Zusammenhang das man auf der Maschine nirgends hängen bleibt weil der Rucksack nah am Körper anliegt

Fazit

All in All würde ich den Acerbis X-Storm für kleine Touren anstatt für eine größere Runde mitnehmen. Der Stoff kann überzeugen und auch die Fächer für das Werkzeug und die ein paar wichtigen Lebensmittel ist gegeben. Das Rucksacksystem ist in meinen Augen sehr cool ausgedacht und relativ einmalig gelöst

Pro

  • Sehr schön anliegender Rucksack
  • Wertiger und Harter Stoff der auch einiges Grobes aushält
  • Werkzeug passt auch an Board
  • Günstig

Contra

  • Trinkblase ist einfach Schrott
  • Ein bisschen klein

Schreibe einen Kommentar