Regen, jemand hat uns gespottet und eine kleine Rundfahrt

Guten Morgen Miteinander,

wir haben gut geschlafen. Es war sehr entspannend und sehr schön warm ;). Tja, und wenn ich jetzt aus dem Fenster schaue, sehe und höre ich nur Regen, der auf das Geländer unseres französischen Balkons prasselt.

Also dreh ich mich wieder um und döse ein wenig weiter. Jedoch müssen wir spätestens um 9 Uhr unten am Frühstück sein, da es eingeteilt ist wann wer frühstückt. Wir räumen ein bisschen das Essen von gestern auf und gehen zum Frühstück.

Gespottet

Wir wurden heute auf Facebook mit Foto gespottet als wir im Labyrinth wandern waren 😉

Frühstück mit Corona

Wir suchen uns einen Tisch aus und wollten gerade anfangen uns selbst zu bedienen, da kam ein älterer Herr auf uns zu und stoppte uns. “Ich muss Sie bedienen, bitte lassen Sie mich das für Sie tun” sagte er. Wir wanderten dann zusammen am Buffet entlang und pickten uns raus was wir wollten. War irgendwie komisch, das von jemanden anderes machen zu lassen. Man weiss ja meistens selbst nicht was man so isst sondern man schlendert da so am Buffet entlang und nimmt das was einem schmeckt.

Ich nahm mir Eierspeise, die leider kalt war und zwei Brote mit Butter und Marmelade. Da konnte man nicht viel falsch machen. Gleich neben uns setzte sich eine Familie, welche natürlich -wie sollte es anders auch sein- Münchner sind 😂.

Die Familie hat sich vor zwei Wochen einen süssen Welpen zu gelegt. Er ist so klein wie ein Dackel hat aber Haare und Farbe wie ein Fuchs. Irgendwie voll cool. Sie wollten mal ausprobieren, wie es so ist mit Hund im Hotel und fahren heute dann wieder weiter.

Ab unter die Decke

Da es immer noch regnete verzogen wir uns wieder ins Zimmer und dösten noch bis ca. 15 Uhr. Dann aber riss die Wolkendecke auf und es zeigten sich wirklich ein paar Sonnenstrahlen.

Wirklich schöne kleine Sträßchen

Wir fuhren mit den Motorrädern los und Marion hatte aus dem Internet eine kleine Rundtour heruntergeladen. Wir kombinierten diese mit kleinen Zwischenstraßen die teilweise nicht geteert und teilweise auch nur schlammig waren. Die Sonne kam immer mehr heraus, jedoch hatte es nie mehr als 17 Grad.

Historisches Museum

Wir fuhren an einem riesigen Plastikdinosaurier vorbei und stoppten. Es war ein Museum für alles Mögliche. Es wurde einfach alles gesammelt was mit Kult, Armee, Landschaftsbearbeitung und Schmiedekunst zu tun hatte. Der Eintritt sind 8 Euro pro Person, sind es aber wert. Es ist viel Schrott der zusammengetragen wurde, aber sonst würde man sowas garnicht sehen. Sogar eine ganze Dampflok war ausgestellt. Wie Sie diese dort hingebracht haben, weiss ich auch nicht.

Sauna, Whirlpool und keine Privatsphäre

Nach dem schönen Ausritt kamen wir wieder zurück und dachten uns, dass heute der Pool und die Sauna geöffnet haben, was auch wirklich so war, wie man uns am Empfang mitteilte. Wir müssten uns nur in eine Liste eintragen und schon kann es los gehen.

Wir bestellten noch schnell unser Abendbrot bei dem selben Pizzaboten auf eine feste Uhrzeit und machten uns saunafertig.

Unten angekommen, war die Sauna und die Dampfsauna schon bereit. Leider gab es kein kaltes Wasser, keine Bademäntel und der Whirlpool war noch nicht ganz gefüllt. Egal, dachten wir uns, gehen wir erst mal in die Sauna.

Da kam der Chef in den Bereich und meinte, ob wir hier nun fertig sind. Ich antwortete ihm drei mal, aber scheinbar hörte er mich nicht. Er fragte noch mal worauf ich wieder antwortete. Ich ging auf Ihn zu und er teilte mir mit gepresster Freundlichkeit mit “Ich hatte sie gefragt ob sie fertig hier sind”. Ich wiederholte nochmals, dass wir gerade erst gekommen sind. “Haben Sie sich eingetragen?” erwiderte er “Ja haben wir”, “Na dann ist ja alles in bester Ordnung” … “Brauchen Sie noch was?” … Ich dachte mir, ja, meine Privatsphäre. “Alles in Ordnung” meinte ich.

“Soll ich noch den Whirlpool voll auffüllen?”, ich dachte mir, warum nicht. Ich bejahte es und der Herr ging ans Werk. Er versuchte durch einen kleinen Schlauch, den er an der Kneippanlage anschloss, warmes Wasser in den Whirlpool zu lassen. Wir wanderten derweil in die Dampfsauna und genossen den wirklich guten Dampf. Nachdem wir raus kamen wollten wir uns kalt abduschen. Leider gab es nur kochend heisses Wasser. Der Herr war verschwunden.

Wir dachten uns ok, so heiss war die Dampfsauna jetzt auch nicht, also gehen wir doch direkt in die normale Sauna. Prompt als Marion und ich nackt waren und in die Sauna gingen war er wieder da.

Ich konnte mir ein Lachen fast nicht mehr verkneifen und Marion schmunzelte vor sich hin. Er fragte noch von draussen ob wir Mäntel brauchten, dies bejahte ich aus der Sauna heraus. Und hoffte, dass er uns dann in Ruhe ließe. Und weg war er 😂😂😂😂👍

5 Minuten später kam er mit kleinen Handtüchern. Ihre Handtücher sind jetzt hier. Ich griff mir an den Kopf und bedankte mich, dann war er wirklich weg. Alter, das war echt das heftigste, was ich jemals in einem Hotel erfahren hatte. Und ich war schon in einigen.

Er vergass das Wasser und so dachte ich, bevor hier alles überläuft mach ich das mal aus und räumte es wieder auf. Wir setzten uns in den Whirlpool und gaben uns eine Runde blubbern. Wir schauten auf die Uhr und meinten, dass wir es jetzt packen müssten.

Kaum waren wir kurz im Zimmer war das Essen auch schon da und wir verbrachten den Abend mit schnöden Fernsehglotzen. Was ganz ehrlich für mich nicht mehr ertragbar ist. Ich habe seit nun über 20 Jahren keinen Fernseher mehr – und ganz ehrlich – ich kann gut und gerne auf das Ding verzichten.

Bis Morgen 😉 Vielleicht dann auch mit Sonnenschein.

LG
Franky

Du willst die Route im Odenwald nachfahren ?

Hallo Yvonne, danke fürs Anschreiben.
Hier hast Du noch die Datei für die schöne Ausfahrt im Odenwald.
>> Download

Schreibe einen Kommentar