Phillip und die Powerbank

Wir sind gerade auf dem Weg zum einkaufen in der sächsischen Schweiz und parken auf einem Netto Einkaufsladen. Vor unserem Einkaufsladen sitzt Phillip. Er ist ein minimalistischer Wanderer. Wir kommen ins Gespräch. Er erzählte davon das er keinen Handy-Empfang hat und ob es mir genau so ginge. In dem Gespräch fand ich es wäre doch eine gute Gelegenheit mal meine Sneaky Cards auszupacken.

Ich schenkte Ihm meine Powerbank, weil er die Leute in der Umgebung schon bat sein Handy über die 12V Steckdosen Ihrer Autos kurz aufzuladen.

Da dachte ich das es vielleicht besser ist, wenn er einen 12000mA Akku bei sich hat.

Also Phillip viel Spass Dir und eine gute Reise zu Fuss weiter.

LG

Franky

Ein Gedanke zu „Phillip und die Powerbank“

Schreibe einen Kommentar