Zweiter Tag es geht weiter mit den Aufgaben

Der zweiten Tag startet um 5:30. Es geht direkt zum Frühstück und 20 Minuten später holt uns auch schon die Gruppenleiterin ab. Heute wird es spannend, da unser Team unter den ersten drei Gewinnerteams gerade stehen und einer von uns eine sehr gute Punktzahl in der Einzelwertung besitzt. Bedeutet er könnte auf das Siegertreppchen kommen.

Wir starten wie am gestrigen Morgen mit einem Fotoshooting bei der Ausfahrt und unsere erste Aufgabe ist so langsam fahren wie möglich und gleichzeitig zu rechnen. Das kann viele Punkte geben jedoch verkacke ich die erste Rechnung und bin so sauer das ich mir direkt -50 Punkte einsammele weil ich einen Fuß auf den Boden stelle. Jetzt heisst es ruhig bleiben und versuchen so langsam wie möglich durch den Parkour. Es darf ja nicht stehen geblieben werden, deswegen geht es in einem Zickzack durch den Kurs. Leider ist auch kein Foto oder Video erlaubt.

Als nächste Aufgabe sollen wir Tonnen umrunden und dann so schnell wie möglich wieder zurückfahren zum Anfang. Das gelingt mir doch ich bin einmal zu oft herumgefahren. Am Ende der Fahrt geht es durch eine riesige Pfütze und man stoppt in einem Bereich während man den Seitenständer abstellen muss. Erst dann wird die Zeit gestoppt.

Bei der Aufgabe KTM Garage muss durch zwei Baumstämme gefahren werden, dann in einem Slalom durch die Garagen gefahren werden und als letztes durch die Pfütze so schnell wie möglich zurück.

jetzt geht´s um Geschicklichkeit und das man auf einer Seite um Kurven fahren kann. Vielleicht auch ein wenig darum das man Rückwärts einen Hügel hinunter fahren kann.

Es geht nun wieder auf die Motocross Strecke und wir müssen so viele Runden schaffen wie möglich. Das macht den Herrn Frank mal wieder richtig Spaß und er räumt hier alle Punkte ab.

Das geschafft fahren wir zu einem Maisfeld in dem wir Locher finden müssen um alle unsere Karten abzustempeln. Dies muss in einem bestimmten Zeit Fenster geschehen.

Auch hier sind wir als Team wirklich gut. Wir sind auch eines der Teams die jedes mal wenn wir an eine Station ankommen einen herzlichen Willkommensgruss an die Helfer senden.

Jetzt geht’s auf eine Offroadstrecke und wir müssen 4 Runden fahren die von der Zeit gleich sein sollen. Wir teilen uns in zwei Gruppen auf. Die einen sollen helfen die anderen sollen fahren. Viel Sand liegt auf der Strecke und das auch sehr tief. Ich gehe voll auf. Am Ende fahre ich 7 anstatt 4 Runden 😉 und die Zeit ist in einem sehr guten Bereich.

Als letztes geht es nun auf den Acker und wir sollen es schaffen 3 Runden zu fahren in 20 Minuten. Wenn man es schafft in 3,5 Minuten um den Track zu kommen, ist es möglich es zu schaffen. Leider schaffe ich es erst in der 2. Runde unter 3 Minuten zu fahren. Ich hab aus mir alles raus geholt was ging 😉

Leider verunfallte unser bester Kandidat und verlor somit wichtige Punkte um auf das Treppchen zu gelangen.

Dafür dürften ein spektakuläres Endgame genießen. Leider gab es auch einen Unfall bei der Auffahrt mit einer der BMWs. Ich bin froh das nicht mehr passiert ist, denn die Maschine fiel den gesamten Berg hinunter.

Am Ende gab es noch eine Sektdusche und die gebürtige Siegerehrung.

Die Feier ging bis 2 Uhr in der Nacht und irgendwie wanderte die kleine Tiger durch den Platz. 😉

Bis Morgen

Dein Franky

Schreibe einen Kommentar